AGPK

10 Jahre liegt der Pflegekongress Villach 2006 zurück, Zeit für einen selbstbewussten Rückblick. Schüler der VS Werfenweng trommelten die Veranstaltung ein, das Motto war
„Altern in Würde als politische Aufgabe“

djemben

Der Verein AGPK erhielt die Chance, das Programm der 3. Kärntner Pflegekonferenz am 15. Mai 2006 im Congress Center Villach eigenständig zu gestalten. Obfrau Maria Riedl stellte drei Bücher zum IPK vor.

petzold
Prof. Dr. H. Petzold

Es gelang uns auch, Prof. Petzold als Hauptredner zum Pflegekongress zu gewinnen. Sein Thema war: Persönliche Integrität - die Würde des alten Menschen in der Institution „Heim“. Sie können sein Abstract hier ansehen.

kongress-gruppe
E. Sachs-Ortner, G. Schaunig, Betreuerin, H. Petzold, R. Martschin, M. Riedl, Betreuerin

Sozialreferentin Gabi Schaunig war von der "Angewandten Biografiearbeit" und ihrer Umsetzung im Seniorenheim Arnoldstein und im Marienheim Spittal/Drau so überzeugt, dass sie uns das Kongressprogramm allein gestalten ließ und die Organisation rundum übernahm.

Das war eine wunderbare Situation, wir konnten ohne finanzielles Risiko starten und das Zielpublikum, die Gesundheits- und Krankenpflegepersonen aus Kärnten und darüber hinaus, wurden ohne Kongressgebühr eingeladen und noch verköstigt. Wir danken allen AGPK-Mitgliedern, die als Referent, am Empfang, am Buchstand oder sonstwo ihren Beitrag leisteten!